Skip to main content

Kahl am Main, 08. November 2017 – Die SINGULUS TECHNOLOGIES AG (SINGULUS TECHNOLOGIES) macht den strategisch wichtigen Markteintritt in den Wachstumsmarkt Medizintechnik und hat den ersten Vertrag mit einem Umfang von über zehn Millionen Euro für den Verkauf von Prozessanlagen zur Bearbeitung von Kontaktlinsen unterzeichnet. Die noch ausstehende Anzahlung für den Auftrag wird zeitnah erwartet.

Die Anlagen sollen an ein global tätiges Unternehmen in der Medizinbranche geliefert werden. Dieser Eintritt in den Wachstumsmarkt Medizintechnik ist eine strategisch wichtige Portfolioerweiterung für die Zukunft. SINGULUS TECHNOLOGIES arbeitet mit diesem Schlüsselkunden seit einiger Zeit in Entwicklungsprojekten zusammen und hat eine neue Prozessanlage für die Produktion von Kontaktlinsen entwickelt.

Die neue Prozessanlage reinigt die Kontaktlinsen von Materialresten und beschichtet die Linsen anschließend in einem weiteren Prozessschritt.

SINGULUS TECHNOLOGIES AG, Hanauer Landstraße 103,
D-63796 Kahl/Main, WKN A1681X / ISIN DE000A1681X5